Nächstes Event:

  • 00 TAGE
  • 00 STD
  • 00 MIN
  • 00 SEK
+

Die Betreuung des Förderturmhaus 1

Die Betreuung

Zu allererst ist es uns wichtig, dass die Kinder Regeln, Grenzen und einige grundsätzliche Umgangsformen erhalten bzw. erlernen. So kommt es, dass jedes Förderturm-Kind unmittelbar nach der Aufnahme die Förderturmhausregeln ausgehändigt bekommt und gemeinsam mit den Eltern verinnerlichen soll.

Das wohl wichtigste Ziel der Betreuung ist es, die Kinder schulisch zu unterstützen und zu stärken. So wird die meiste Zeit gemeinsam mit den Kindern für die Hausaufgabenbetreuung verwendet und Hilfe zur Selbsthilfe gegeben. Durch die unmittelbare Zusammenarbeit mit den Schulen und den jeweiligen Lehrern der Kinder ist eine effektive Hausaufgabenbetreuung gewährleistet. Nur wenn die Kinder schulisch gefördert werden und einen Abschluss schaffen, haben sie eine Chance in der Gesellschaft akzeptiert zu werden und eine Ausbildungsstelle zu bekommen. Viele Kindern konnten ihren Notendurchschnitt um 1-2 Schulnoten verbessern. Die ersten „Teens“ haben es auf ein Gymnasium geschafft und versuchen Ihr Abitur zu erarbeiten.

BHausaufgaben11

BHausaufgaben12

Neben der schulischen Weiterentwicklung sollen die Kinder auch motorisch, körperlich und sportlich gefördert werden. So erhalten die Kinder viele verschiedene Sportangebote:

  • In der langfristigen Zusammenarbeit mit unserem Partner Clean Winners e.V. bieten wir 30 unserer Kinder ein wöchentliches Hapkido-Training an. Dies ist eine Verteidigungssportart, die den Kindern Selbstbewusstsein und Körpergefühl vermittelt. Sie lernen hier sich ohne Gewalt zu wehren, aber auch Kampftechniken, um sich im Ernstfall verteidigen zu können.
  • Darüber hinaus bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Stadt Essen und der Schwimmschule Helf  zweimal jährlich einen Intensiv-Schwimmkurs für Nichtschwimmer an. Es ist unser Ziel ist, dass jedes Förderturmkind schwimmen kann.
  • Für die Kinder, die schon schwimmen können, bieten wir ein wöchentlich stattfindendes Schwimmtraining an. Dieses wird vom Jugendamt der Stadt Essengezahlt und gefördert. Die Kinder lernen auch hier, sich aufeinander zu verlassen, als Team zusammen zu funktionieren und eine stetige Aktion gemeinsam zu erleben.
  • Ebenfalls durch das Jugendamt der Stadt Essen gefördert, findet wöchentlich ein Motorik- und Erlebnispädagogikkurs statt. Hier lernen Kinder mit motorischen Auffälligkeiten ihren Körper kennen und entwickeln ihre Fähigkeiten weiter. Zusätzlich wird den Kindern durch das Jugendamt auch ein Fußballkurs angeboten.

Unser Ziel: den Kindern verschiedene sportliche Angebote aufzuzeigen, damit sie ihr Interesse für eine Sportart entdecken und möglichst in Vereinen diesen Sport weiter ausüben. So wäre gewährleistet, dass die Kinder regelmäßig in Sportvereinen verankert sind, die weiteren sozialen Halt bieten.

Hapkido

Hapkido

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die gesunde und ausgewogene Ernährung der Kinder. Diese wird mit einem täglichen warmen, frisch zubereiteten Mittagessen gewährleistet, genauso wie mit zum Beispiel Wettbewerben wie „Obst- und Gemüsekönig“. Von der Bäckerei Backbord wird täglich frisches Brot gesponsort. Kleine Zwischenmahlzeiten aus Obst und Gemüse und natürlich auch mal ein Keks oder ein Stück Schokolade werden auch zubereitet. Die Kinder lernen so im Tagesablauf, dass eine ausgewogene Ernährung leicht zu erreichen ist und auch noch schmeckt.

Gesund

Gesund

Den Kindern wird noch vieles mehr angeboten: Ausflüge, Museumsbesuche, regelmäßige Outdooraktivitäten, Zeit zum Spielen und Erholen, Lesegruppen, Basteln, Singen, Trommeln sind nur einige Beispiele dafür, wie das Angebot der Betreuung abgerundet wird.

 

zurück