Die Idee

Kinder bilden einen der wesentlichen Faktoren für die Zukunft unseres gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Gefüges.

Der Förderturm steht daher nicht nur für die Unterstützung, Bildung und Integration der schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft, sondern auch für die Förderung unserer Gesellschaft in Essen insgesamt. Hier vor Ort, für unsere Kinder,

für unsere Zukunft!

  • FREIZEIT – sinnvolle Freizeitangebote wie Museum, Theater, musikalische Früherziehung, Trommeln
  • SPORT – sportliche Angebote wie HapKiDo,
    Fußball, Schwimmen, Tanzen, Motorik-Kurs
  • ESSEN – kostenlose, gesunde Mittagsmahlzeit
  • LERNEN – effektive Bildungsförderung, Hausaufgabenhilfe
  • FERIEN – erlebnisreiche Ferienbetreuung
  • INDIVIDUALITÄT – Fähigkeiten entdecken und Potenziale entwickeln, altersgerechte Selbstverantwortung fördern
  • UMWELT – neue ökologische Impulse bekommen,
    Nachhaltigkeit erfahren
  • FAMILIE – Hilfe und Beratung auch für Eltern, Stärkung des Konstrukts Familie, Familienklima verbessern
  • GLÜCK – wir schaffen Glücksmomente
  • SOZIAL – Freundschaften schließen, nachhaltige
    Beziehungsarbeit, Sozialkompetenztraining,
    wertschätzendes Miteinander, Konfliktfähigkeit trainieren
  • TEILHABE – soziale und kulturelle Teilhabe
  • GESUNDHEIT – neue Impulse für einen gesunden Lebensstil

Der Verein

Der gemeinnützige Verein Förderturm – Ideen für Essener Kinder e.V. wurde im Jahr 2001 mit dem Ziel gegründet, Essener Kinder und Jugendliche mit sozial schwachem Hintergrund zu unterstützen und zu fördern. Diesen Kindern und Jugendlichen Chancengleichheit zu geben und sie mit Selbstvertrauen sowie Zukunftsperspektiven auszustatten, das sehen wir als unsere Aufgabe an.

Mit gezielten Betreuungs-Angeboten an örtlichen Grundschulen fing alles an. Konsequente Hausaufgabenhilfe und gezielte Förderung führten bei vielen Kindern schnell zu besseren Schulnoten. Gemeinsame Ausflüge in der Freizeit brachten den Kindern die Erkenntnis, dass es in der Welt außerhalb von Essen ja auch ganz tolle Dinge zu entdecken gibt.

Mit gezielten Betreuungs-Angeboten an örtlichen Grundschulen fing alles an. Konsequente Hausaufgabenhilfe und gezielte Förderung führten bei vielen Kindern schnell zu besseren Schulnoten. Gemeinsame Ausflüge in der Freizeit brachten den Kindern die Erkenntnis, dass es in der Welt außerhalb von Essen ja auch ganz tolle Dinge zu entdecken gibt.

Den Kindern möglichst früh zu mehr Selbstvertrauen verhelfen und ihnen Perspektiven für die eigene Zukunft aufzeigen, das sind nun schon seit mehr als 21 Jahren die wesentlichen Ziele des Förderturm e.V. Auch Mädchen und Jungen, die in schwierigen familiären Verhältnissen aufwachsen, haben das Recht auf gleiche Chancen im Leben.

Mittlerweile stehen mehr als 290 Vereins-Mitglieder hinter diesem Grundsatz. Sie setzen sich mit Geld und viel persönlichem Engagement für die Weiterentwicklung des Förderturm e.V. ein. Bei namhaften Geschäftsleuten und Firmen der Ruhrmetropole Essen haben die Förderturm-Kinder die Chance, sich mit Praktika- oder Ausbildungsplätzen eine berufliche Perspektive zu verschaffen.

Satzung

§ 1

Name, Sitz, Geschäftsjahr, Rechtsform

1) Der Verein führt den Namen: „Förderturm für Essener Kinder”.

2) Sitz des Vereins ist Essen (Ruhr).

3) Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

4) Der Verein führt den Zusatz e.V. (eingetragener Verein).

Der Verein soll in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Essen eingetragen werden.

§ 2

Zweck des Vereins, Vermögensbindung

1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung im Bereich der Volksbildung, insbesondere Bildung bei Kinder und Jugendlichen. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

2) Zweck des Vereins ist es, speziell Kinder und Jugendliche der Region, die einem sozial schwachen oder einem zerrütteten Elternhaus entstammen, zu unterstützen.

Die Schwerpunkte sind:

Förderung der Bildung von Kindern und Jugendlichen der Region.

Förderung von Musik, Kunst und Kultur von bzw. bei Kindern und Jugendlichen der Region.

Förderung des Wissens über Natur und Umwelt von Kindern und Jugendlichen der Region.

Förderung von Schülern und Jugendlichen, durch die Einrichtung von Nachhilfegruppen oder personenbezogenen Einzel- oder Gruppenunterricht und Gruppenförderung.

3) Der Verein erfüllt diese Aufgaben durch Aufbringung finanzieller Mittel wie z. B. Mitgliedsbeiträge, Spenden, Spendenaktionen.

4) Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Der Verein darf zur Verfolgung der Aufgaben fachkundiges Personal einstellen, das die nötige Qualifikation schriftlich oder in anderer geeigneter Weise nachzuweisen hat.

5) Die Mitglieder des Vereins erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des  Vereins. Keine Person darf durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen und Vorteile bevorzugt werden.

6) Die Mitglieder erhalten bei ihrem Ausscheiden oder bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins keinen Anteil vom Vereinsvermögen und keine Beiträge oder Sachzu­wendungen zurück.

Die Förderung der Betroffenen bzw. deren Angehörigen ist unabhängig von der Mitgliedschaft in diesem Verein.